Presbyterium

Das neue Presbyterium

Am 22.03.2020 fand im Ev. Gemeindehaus die Einführung der neu- und wiedergewählten Mitglieder des Presbyteriums im vereinfachten Verfahren und unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen statt.

Die nachstehend neu gewählten Mitglieder des Presbyteriums

Henrich, Brigitte
Loh, Carsten
Pauschert, Petra
Schmidt, Alice
Zörb, Berthold
und die Mitarbeiterpresbyterin Susanne Scherer

legten vor der Vorsitzenden Pfarrerin Siglinde Gallus das in § 27 Absatz 2 Presbyteriumswahlgesetz vorgeschriebene Gelübde ab.

 

Die nachstehend aufgeführten wiedergewählten Mitglieder des Presbyteriums

Kuhl, Katharina
Neul, Loni
Proussas, Simone

wurden an ihr Gelübde erinnert.

Die als erfolgt geltende Einführung der Presbyterinnen und Presbyter wird zu einem späteren Zeitpunkt, sobald wieder reguläre Gottesdienste stattfinden können, in einem Gemeindegottesdienst bekannt gegeben und zu einem geeigneten Zeitpunkt durch die neuen Presbyteriumsmitglieder im Gottesdienst bekräftigt.

Diese Entscheidung ist nicht anfechtbar (§31 Absatz 3 PWG).

 

Einführung der neu- und wiedergewählten Presbyterinnen und Presbyter (§ 27 PWG)

Aufgrund der Absage sämtlicher Gottesdienste bis auf weitere Zeit wegen der Corona-Virus-Epidemie und der damit einhergehenden derzeitigen Unmöglichkeit der Einführung der neu- und wiedergewählten Presbyterinnen und Presbyter in einem Gottesdienst, ergeht folgende bis zum 31. Mai 2020 befristete Entscheidung des Kreissynodalvorstandes (BVA) nach § 31 Absatz 2 Presbyteriumswahlgesetz (PWG):

Die neu gewählten Mitglieder in den Presbyterien des Kirchenkreises an Lahn und Dill gelten spätestens am 29. März 2020 als eingeführt, sofern sie das Amtsgelübde gemäß § 27 Absatz 2 PWG mündlich oder schriftlich gegenüber der oder dem bisherigen Presbyteriumsvorsitzenden abgegeben haben.
Die wiedergewählten Mitglieder des Presbyteriums sind entsprechend von der oder dem bisherigen Presbyteriumsvorsitzenden an ihr Gelübde zu erinnern.

Die Mitglieder der Kirchengemeinde werden durch Aushang im Schaukasten, eine Information auf der Homepage der Kirchengemeinde oder durch vergleichbare Informationen über die Einführung der Presbyterinnen und Presbyter im vereinfachten Verfahren sowie über die später durchzuführende Bekanntgabe im Gottesdienst informiert.

Die als erfolgt geltende Einführung der Presbyterinnen und Presbyter wird zu einem späteren Zeitpunkt, sobald wieder reguläre Gottesdienste stattfinden können, in einem Gemeindegottesdienst bekanntgegeben und zu einem geeigneten Zeitpunkt durch die neuen Presbyteriumsmitglieder im Gottesdienst bekräftigt.

Diese Entscheidung ist nicht anfechtbar (§31 Absatz 3 PWG).